Diese Vineta-Information ist verbunden mit meeresarchaeologie.de

 
Heilsteine
Heilsteine

Als Heilsteine bezeichnet man mineralische u.a. Stoffe, denen heilende Wirkung zugeschrieben wird.

Lapislazuli

Meistens handelt es sich um die weniger wertvollen Arten, die früher auch als "Halbedelsteine" bezeichnet wurden, wie z.B. Rhodonit, Onyx oder Achat. Auch dem Bernstein, der ja kein Mineral ist sondern ein organisches Material, wird Heilwirkung zugeschrieben (umfassende Informationen über Bernstein erhalten Sie hier.). Aber auch hervorragenden Edelsteinen wie dem Rubin werden heilende Wirkungen zugeschrieben.

Die Heilwirkung soll durch Auflegen auf betroffene Körperteile, vor allem aber durch das Tragen als Schmuck erzielt werden können. Viele Menschen glauben daran, aber eine wissenschaftlich nachweisbare Wirksamkeit ist bisher nicht nachgewiesen.

Wohlbefinden ist aber in hohem Masse auch eine psychische Frage und es ist bekannt, dass auch Tabletten und Medikamente, in denen gar keine Wirkstoffe vorhanden sind (sog. Placebos) eine heilende Wirkung haben, einfach, weil die Patienten an die Wirkung glauben.

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Unter diesem Gesichtspunkt könnten auch die sog. Heilsteine eine tatsächliche Wirkung haben: Sie steigern das Wohlbefinden, weil man daran glaubt und dadurch werden auch tatsächliche körpereigene Heilkräfte aktiviert.

Mehr dürfen Sie von den sog. Heilsteinen aber wirklich nicht erwarten; versuchen Sie niemals auf medizinische Versorgung zu verzichten, weil Sie an die heilende Wirkung solcher Steine glauben!

Einige bekannte Heilsteine sind:

Achat:
Soll gegen Kopfschmerzen und Schwindel helfen und sich bei Hautkrankheiten positiv auswirken. Achate symbolisieren Ruhe und Sammlung. Auf ihre Wirkung als Schutz vor ungewollter Schwangerschaft sollte man sich vielleicht nicht zu sehr verlassen . . .

Amethyst:
Auch der Amethyst hilft gegen Kopfschmerzen; ausserdem verbessert er die Konzentrationsfähigkeit. Er steht für Friede und Versöhnung und mentale Klarheit
Aquamarin:
Dieser Stein soll bei Atemwegserkrankungen helfen; auch gegen Heuschnupfen kann er nützlich sein. Ausserdem wird ihm eine positive Wirkung auf Schilddrüse und Harnblase zugeschrieben. Der Aquamarin ist auch der Stein der Voraussicht und des Weitblicks

Bernstein:
Dem Sonnenstein wird eine positive Wirkung bei Depressionen nachgesagt. Er bringt uns Wärme und Licht und weckt die Lebensfreude und die Entscheidungsfähigkeit. Als Symbol für Geborgenheit und für Vertrauen hilft er bei Kummer, Verlustängsten und Sorgen. Bernstein fördert wohl die Aufgeschlossenheit und Kreativität der Menschen, die ihn tragen.
Es ist ein rundrum positiver Stein, der Zuversicht und Optimismus vermittelt.

Chalcedon
Hämatit:
ist ein echter Kraftstein; er stärkt den Willen und die Lebenslust, die Widerstandskraft und Krisenbewältigung und den Überlebenswillen insgesamt. Ausserdem fördert Hämatit die Eisenaufnahme im Blut und stärkt Darm und Nieren ,
Jade
Jaspis
Lapislazuli

Magnetisit:
Durch den hohen Magnesiumgehalt ist dieser Stein ein wichtiger Aufbaustein für den gesamten Knochenbau. Er stärkt den Kreislauf und wird in der Steinheilkunde angewendet zur Senkung des Cholesterinspiegels. Er soll auch gegen Ablagerungen in den Blutgefässen vorbeugen.

Malachit
Mondstein
Obsidian
Onyx
Opal

Rhodonit:
Der Stein soll u.a. bei Schmerzen durch verwachsene Narben helfen. Ähnlich wie Magnetisit stärkt auch Rhodonit Herz und Kreislauf. Einige Menschen glauben, dass er die Fruchtbarkeit bei beiden Geschlechtern fördert.

Rosenquarz:
In der Esoterik gilt der Rosenquarz als starkes Symbol für Liebe und Fruchtbarkeit.

Rubin
Tigerauge

Wir werden diese Liste erweitern und weitere Steine hier vorstellen.


nach oben
Diese Vineta-Information ist verbunden mit rhododendronpark.de

An dieser nicht-komerziellen WebSite wird noch gearbeitet, letztes UpDate war am 10.04.2013
Trotz sorgfältiger Recherche übernimmt der Herausgeber keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Die mit dieser Seite verbundenen Projekte und das Impressum finden Sie hier
Vielleicht interessiert Sie ja auch unser Projekt Natur-Heilmittel.de